Sri Lanka

Die Nationalparks der grünen Insel


Sri Lanka Karte einblenden

Flugpreissuche => | booking.com* => | agoda.com* =>

Sri Lanka ist ein wahres Naturparadies. In 21 Nationalparks und über 500 kleineren und größeren Naturschutzgebieten, Sanctuaries und Reservaten sind mehr als ein Viertel der Landesfläche unter Schutz gestellt.

Insbesondere die noch wild lebenden Elefantenherden (etwa 2.500) sind der große Schatz des Landes, aber daneben auch vom aussterben bedrohte Arten wie der Sri Lanka-Leopard, Lippenbären oder Hutaffen.

Viele Nationalparks schützen herrliche Landschaften aus Urwäldern, Bergen und Sumpfgebieten. Dank der historischen Könige Sri Lankas wurden im Nordteil der Insel viele Seen angelegt, so dass eine artenreiche Tierwelt erhalten blieb, und das Land trotz längerer Trockenheitsphasen sehr grün ist.

Mit dem Auto sind alle Parks leicht zu erreichen. Führungen werden überall angeboten. Die Wahrscheinlichkeit, in Sri Lanka große Tiere, und v.a. Elefanten zu sehen, ist hoch, besonders im Sommer im Gebiet des Minneriya-Parks, wo sie sich zu großen Gruppen versammeln.

Reizvoll sind Parksafaris ink. Übernachtung (z.B. im Yala, im Minneriya oder im Gal Oya Park), die in den Touristenzentren gebucht werden können.


Sri Lanka Elefantenherde © Surunga Weeratunga | 123RF.com Sri Lanka Berglandschaft © Valery Shanin | Dreamstime.com

Die bedeutendsten Nationalparks im Überblick

Nationalparks



Anzeige: sicher buchen mit booking.com*

informieren Sie sich auch auf meinen anderen tropischen online Reiseführern