Zanzibar

REISEINFOs

Erst informieren, dann reisen. Aktuelle online Reiseführer für tropische Länder und Inseln.

tropical-travel.de =>

tropical info

Sansibar´s Strände


Sansibar Video   ---  Wechselkurs

Sansibar Karte einblenden   ---  Flug suchen  ---   Kalender einblenden


buchen mit agoda*    ---   buchen mit booking.com*



Die Strände rund um Sansibar sind zweifellos beeindruckend. Weisser Korallensand und türkisfarbenes Meer entsprechen den Erwartungen an eine tropische Trauminsel. Da Sansibar von Korallenriffen umgeben ist, sind die Strände vor hoher Brandung geschützt, an der Ostküste, wo der indische Ozean anbrandet sind sie sogar besonders flach und bei Niedrigwasser sehr weitläufig. Zum Teil wachsen über Kilometer tausende Kokospalmen, zum Teil sind sie schattenlos und wild. Die meisten Hotels findet man an den langen Stränden bei Dongwe und Pongwe oder Matemwe.

Da Sansibar noch keineswegs überlaufen ist, gibt es ausreichend Platz für Privatsphäre oder einsame lange Spaziergänge. Wer Sonnenuntergänge liebt, sollte sich an der Nordwestküste bei Kendwe oder im Südwesten bei Kizimkazi nach Unterkünften umschauen.


Reisen mit Expedia Anzeige

Kendwa

Kendwe beach liegt an der Nordwestspitze Sansibars. Der weisse Strand ist wunderbar und sauber, Palmen gibt es aber nur wenige. Das Meer ist hier besonders gut zum Schwimmen geeignet, weil es nicht so flach ist, wie an der Ostseite. Der Strand ist relativ kurz, aber nicht voll. Es gibt ein Tauchzentrum, einige Restaurants und wenige Unterkünfte. Besonders schön sind (Link zu agoda*)


Nungwi

Der Nungwi beach befindet sich ganz im Norden der Insel. Er ist nur etwa 600m lang und schmal und gilt als Backpackerziel, weil es hier einige preisgünstige Unterkünfte und eine entsprechende Infrastruktur gibt. Auch eine Tauchschule ist vor Ort. Die vielleicht besten Unterkünfte sind


Sansibar © WkCorp | Dremstime.com Mnemba Island

Matemwe

Matemwe liegt an der Nordostseite Sansibars. Hier beginnen die langen und Palmen bewachsenen Traumstrände des Ostens am Ozean. Über viele Kilometer begleiten sie das vorgelagerte Korallenriff. Bei Flut reicht das Meer bis fast an die Palmengrenze, bei Niedrigwasser geht das Meer weit zurück und legt einige Korallenstöcke frei. Dennoch kann man schwimmen und schnorcheln.

Besonders gut tauchen und schnorcheln kann man bei der kleinen Insel Mnemba, die von schneeweissem Sand umgeben ist und auf einem Korallensockel liegt. Wer etwas Kleingeld hat, kann einen Inselbungalow in der exklusiven Mnemba Island Lodge mieten.

Entlang der Küste von Matemwe befinden sich ettliche wunderschöne und luxuriöse Resortanlagen. Hier eine Auswahl (Link zu agoda*):


Sansibar © WkCorp | Dremstime.com Sansibar © WkCorp | Dremstime.com

Kiwengwa und Pongwe

In der Verlängerung der Östküste nach Süden schließen sich die Strände von Kiwengwa und Pongwe an. Sie haben die selben Merkmale wie der nördlichere Matemwe Strand. Insgesamt sind es etwa 60 KM Sandstrand zwischen Mnemba Island und Pongwe. Hier findet man weitere Traumhotels direkt am Strand und unter Palmen:


Bjewuu und Dongwe

Die südliche Westküste gehört zu den Top-Adressen auf Sansibar. Im Bereich von Dongwe, Bwejuu und Paje liegen die meisten Strandresorts. Auch hier ist der lange Strand von Palmen gesäumt und schneeweiss. Es gibt eine gute touristische Infrastruktur und viele Restaurants, Läden und auch Bars. Natürlich auch Tauchschulen und Touranbieter.

Neben erstklassigen und exklusiven Resorts und Villen findet man aber auch preisgünstige und gute Unterkünfte (Link zu agoda*):


Sansibar © WkCorp | Dremstime.com Sansibar © WkCorp | Dremstime.com

Jambiani

Der Strand von Jambiani liegt ganz im Süden der Ostküste. Er ist sehr natürlich und zumeist schattenlos. Nur wenige kleine und nicht so exklusive Resorts befinden sich hier bislang, wenngleich man davon ausgehen kann, dass sich dies noch ändern wird, denn der Strand ist fantastisch, sowohl zum Schwimen, als auch zum Schnorcheln. Wer es gerne etwas einfacher möchte, ist hier richtig. Dennoch findet man auch am Jambiani beach sehr schöne Unterkünfte:


Kizimkazi

Die Südwestseite Sansibars hat nur wenige kleine Strände. Hier ist das Meer tiefer und zum Teil gibt es Felsküste. Dieser Abschnitt ist bekannt für die regelmäßigen Delphinsichtungen und so werden neben Tauchtouren auch Bootsausflüge zu den Delphin angeboten. Auch Ausflüge zu den vorgelagerten Inselchen sind möglich. Bislang ist die Region Kizimkazi ein wenig vergessen worden, doch das ändert sich. Zumal die Anreise vom Flughafen nur wenige Minuten dauert.




schnell den besten Flugpreis finden

Anzeige: Sansibar Hotel suchen mit booking.com*

informieren Sie sich auch auf meinen anderen tropischen online Reiseführern